der VÄTER Blog

lebe deinen Traum!

Archiv für Januar 18th, 2011

Väter haften für Krankenversicherung ihrer Kinder

Erstellt von Hans-Georg Nelles am 18. Januar 2011

Gesetzlich versichert ist billiger. Das dachte ein Vater, der seinen Sohn bei der Ex-Frau gesundheitlich versichert sehen wollte. Pech für den Geschiedenen: Er muss auch weiterhin für die Privatversicherung seines Kindes aufkommen.

Der Sohn lebt nach der Scheidung bei der Mutter, also muss sie ihn auch krankenversichern. Doch damit kam ein Vater vor Gericht nicht durch. Er muss auch nach der Scheidung die private Krankenversicherung seines Sohnes bezahlen. Die Begründung des Oberlandesgerichtes Koblenz (Az. 11 UF 620/09): Die Familie war schon vor der Trennung privat versichert.

Der Vater hatte vor Gericht darauf bestanden, dass die mittlerweile gesetzlich versicherte Ehefrau das Kind im Rahmen ihrer Familienversicherung beitragsfrei mitversichert. Die Richter waren jedoch der Ansicht, dass der Mann seine Ex-Frau nicht zwingen dürfe, das Kind gesetzlich mitzuversichern. Vielmehr müsse der Versicherungsstatus gewährleistet werden, der vor der Scheidung bestand. Das Gericht verurteilte den Mann deshalb dazu, die Beiträge  für die private Krankenversicherung in Höhe von 180 Euro monatlich zu bezahlen.

Quelle

Abgelegt unter Rechtssprechung, Trennungsväter | 2 Kommentare »

Vatertage mal anders

Erstellt von Hans-Georg Nelles am 18. Januar 2011

Eckhard Schröder ist Berater, Coach und Fortbilder, selbst Vater von zwei erwachsenen Töchtern und bietet an zwei Donnerstagen in der Fabido – Kindertageseinrichtung an der Nathmerichstraße Infoabende zum Thema ‚Vatersein’ an.

Warum aber ein Angebot für Väter? „Die Rollen in der Erziehung sind heute verwischt“, weiß die Kita-Mitarbeiterin Anne Schröder aus der täglichen Erfahrung mit Müttern und Vätern, die in der Kita ein und aus gehen. „Oftmals sind beide Elternteile berufstätig und dann fällt auch dem Vater eine enorm wichtige Rolle in der Erziehung zu“.

Und genau über diese Rolle soll in einer reinen „Männerrunde“ gesprochen werden. „Männer trauen sich oft nicht über ihre Vater-Rolle und ihre Gefühle zu sprechen“, so Anne Schröder. Das soll zumindest an den beiden Donnerstagen anders werden.

„Wichtig ist dabei, dass die Männer wissen, wie wichtig sie für die Erziehung der Kinder sind“, vor allem stelle sich auch die Frage, welche Wertvorstellungen habe ich als Mann und welche davon möchte ich an meine Kinder weitergeben?

Die nächsten Termine:

  • Donnerstag, 20.1. von 18 bis 30 Uhr, „Mann und Männlichkeit“.
  • Donnerstag, 17.2. von 18 bis 20 Uhr, „Wenn der Vater mit dem Sohne“.

Infos und Anmeldungen in der Kindertageseinrichtung.

Quelle

Abgelegt unter aktive Vaterschaft | Keine Kommentare »