der VÄTER Blog

lebe deinen Traum!

Archiv für Januar 28th, 2011

Mehr Männer in Kitas – Was bringt das neue Modellprojekt?

Erstellt von Hans-Georg Nelles am 28. Januar 2011

Am 1. Januar ist der Startschuss des Modellprojekts gefallen, mit dem Bundesfamilienministerin Kristina Schröder mehr Männer für den Erzieherberuf gewinnen will. In die gleiche Richtung zielt ein spezielles Umschulungsangebot für Männer, die sich innerhalb von zwei Jahren zum Erzieher ausbilden lassen können. Im Deutschlandfunk ging es im Podcast PISAplus „Mehr Männer in Kitas“ um die Frage: Welche konkreten Gründe sprechen für männliche Erzieher und warum entscheiden sich so wenige für den Beruf?

Tatsächlich ist der Männeranteil beim Erziehungspersonal der Kitas verschwindend gering. Er liegt seit Jahrzehnten stabil bei knapp drei Prozent. Kleinkinderziehung ist also nach wie vor „Frauensache“ und viele Pädagogen fordern seit Langem, dass sich hier etwas ändern müsse, weil kleinen Kindern in der Kita männliche Rollenmodelle fehlten. Kann das Modellprojekt des Ministeriums hier tatsächlich einen Wandel bewirken?

Gesprächsgäste der Sendung am 20. Januar waren:

  • Berkan Kar, Erzieher aus Köln
  • Norbert Hocke, GEW, Leiter des Vorstandsbereichs Jugendhilfe und Sozialarbeit
  • Michael Cremers, Koordinationsstelle „Männer in Kitas“

Außerdem gab es Beiträge zu folgenden Themen:

  • Amelie Ernst: „Pioniere oder Exoten? Zwei Männer machen eine Umschulung zum Erzieher“
  • Dorothea Jung: „Brauchen wir mehr Männer in Kitas und Grundschulen?“

Am 25. und 26. März findet in Köln eine Fachtagung zum Thema ‚Männer in Kitas -hereinholen, stärken, halten!‚ statt.

Hier geht´s zum Podcast.

Quelle

Abgelegt unter Kinderbetreuung, Visionen | 1 Kommentar »

Väterfreundliche Hochschule

Erstellt von Hans-Georg Nelles am 28. Januar 2011

Am 1. April findet in der Universität Paderborn ein Workshop zum Thema ‚ Vereinbarkeit von Beruf und Vaterschaft – Väterfreundliche Hochschule’ statt. In der Veranstaltung, die im Rahmen der Fort- und Weiterbildung der Universität Paderborn stattfindet, geht es in einer Mischung aus Vortrag, Diskussion und Erfahrungsaustausch um Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Vaterschaft. Chancen und Vorteile einer aktiv gelebten Vaterschaft werden dabei ebenso betrachtet wie Probleme und Schwierigkeiten bei der Suche nach einer befriedigenden Balance von Beruf und Familie.

Im ersten Schritt wird dafür die Bedeutung von Vätern für die Entwicklung ihrer Kinder unter die Lupe genommen. Anschließend geht es um gesetzliche Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von beruflichen und familiären Verpflichtungen. Schließlich werden in einer gemeinsamen Arbeitsphase zum Thema „Väterfreundliche Hochschule“ familienfreundliche Maßnahmen an der Universität Paderborn aus Väterperspektive diskutiert, Wünsche zur Vereinbarkeit formuliert und die persönliche Balance von Familie und Beruf in den Blick genommen.

Schwerpunktthemen sind

  • Die Bedeutung von Vätern für ihre Kinder – engagierter Vater – glückliches Kind?!
  • Elterngeld und Elternzeit für Väter – gewinnbringend für alle Beteiligten
  • Workshop „Familienfreundliche Hochschule = Väterfreundliche Hochschule?“

Anmeldungen sind über die jeweiligen Vorgesetzten möglich.

Außerdem startet die Hochschule erstmalig eine kollegiale Beratung für Väter und werdende Väter in der Wissenschaft.

Zielgruppe dieses Angebots sind Nachwuchswissenschaftler der Universität Paderborn, die Kinder haben oder bald Kinder bekommen (möchten) und sich mit Themen auseinandersetzen wollen wie

  • dem temporären Ausstieg in der Elternzeit,
  • der partnerschaftlichen Teilung der Familienarbeit,
  • Rollendivergenzen oder -konflikten als Wissenschaftler und Vater und ähnlichem.

Quelle

Abgelegt unter aktive Vaterschaft, Work - Life - Navigation | 1 Kommentar »