der VÄTER Blog

lebe deinen Traum!

Perfekt abgestimmt – Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Väter

Erstellt von Hans-Georg Nelles am Dienstag 13. Juni 2017

Vaterschaft und Vatersein haben sich in den zurückliegenden Jahren grundlegend verändert. Die Rahmenbedingungen auf privater, gesellschaftlicher und unternehmerischer Seite haben dazu beigetragen, dass Väter immer wieder, sprichwörtlich, in aller Munde sind. Dies unterstützt die Entwicklung und Veränderung: aktive Vaterschaft wird gewünscht, gefordert und gelobt.

In Dresden gibt es eine bundesweit einmalige Situation, mit der Geburtenhauptstadt über längere Zeit und den kulturellen und den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der Neuen Bundesländer. In Dresden leben viele Väter, Kinderbetreuung ist eine Normalität und ca. 60% der Kinder kommen außerhalb der Ehe zur Welt.

Modernes Elternsein und insbesondere Vatersein steht hier, aber auch anderswo vor enormen gesellschaftlichen Herausforderungen. Für Paare und Familien, aber auch für Unternehmen:

  • Die Situation der Umgestaltung von Familienformen. Patchworkfamilien beinhalten heute leibliche ebenso, wie eine soziale Vaterschaft. Die Einbindung in Familiensystemen unterscheidet sich dabei individuell.
  • Verfügbarkeit und Flexibilisierung auf dem Arbeitsmarkt führen zu späteren bis ganz verschobenen Kinderwünschen. Dies puscht den Demografischen Wandel und hat Auswirkung auf den Fachkräftemangel.
  • Der Fachkräftemangel selbst wird uns die nächsten Jahre vor große Herausforderungen der Fachkräftebindung stellen.
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für immer mehr und vor allem junge Menschen ein wichtiger Anstellungsfaktor bzw. Auslöser, sich eine andere Arbeitsstelle zu suchen.
  • Vereinbarkeitsthemen hängen vom Alter der Kinder ab und werden mehr und mehr von beiden Elternteilen wahrgenommen.
  • Die Unternehmenskultur und das Engagement zum Vereinbarkeitsthema in den Führungsetagen haben großen Einfluss auf deren Realisierung.

Der Fachtag in Dresden bietet einen Rahmen um die Vereinbarkeit für Väter zu veranschaulichen, gibt einen Überblick zu vorhandenen Angeboten in Dresden und nimmt die Erreichbarkeit von Vätern in den Blick. Nach den Inputvorträgen werden in den Werkstattgesprächen unterschiedliche Themen intensiver bearbeitet. Das Programm entnehmen Sie bitte dem Faltblatt.

Ihre Anmeldung richten Sie bitte bis 1. September 2017 per E-Mail an fachtagung@dresden.de mit dem Betreff 11.09.2017. Der Teilnahmebeitrag beträgt 15 Euro und ist vor Ort in bar zu entrichten.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>