der VÄTER Blog

lebe deinen Traum!

Gute Webseiten für Väter

Erstellt von Hans-Georg Nelles am Mittwoch 26. Januar 2011

Hey kennt jemand ne Seite für Väter die gut ist? …

… Da gibt es keine, darum sind ja so viele Väter hier. Sorry, ich meinte es gibt Seiten für Väter, aber die kannste vergessen!

So stand es in einem Net-Moms Forum und Andreas Lorenz von Papa Online hat sich auf die Suche gemacht. Sein Ergebnis:

Es gibt sehr wohl gute Seiten für Väter im Internet – man muss sie, zugegebenermaßen, suchen aber es lohnt sich.

Wer heute Vater ist hat es immer noch nicht leicht sich umfassend zu informieren. Schwangerschafts- bzw. Geburtsvorbereitungskurse drehen sich vornehmlich um die Belange von Frauen. Elternzeitschriften haben zwar in Teilen bereits den Vater als neue Zielgruppe mit aufgenommen – die Inhalte haben jedoch nicht mehr als Alibicharakter. Der Vater als “Quoten-Thema“. Dabei wollen sich viele Männer und Väter intensiver mit dem Thema beschäftigen und sich informieren. Aber eben aus Ihrer Perspektive. Wir wollen nicht die Fraueninformationen destillieren müssen und schauen was wir für uns verwenden können. Das Internet ist eine der beliebtesten Informationsquellen überhaupt und auch hier überlagert das Seitenangebot von und/oder für Frauen bzw. Mütter die wenigen existierenden Seiten für Väter. Nur so ist es zu erklären, dass verzweifelte Väter Hilferufe, wie den eingangs zitierten, in Mütterforen posten.

Um dem Suchenden einen kleinen Wegweiser zu bauen, hat Andreas Lorenz eine Kollektion von 10 wirklich guten Seiten für Väter oder Männer, die zu Vätern werden, zusammengestellt. Das Angebot ist abwechselungsreich und umfasst professionelle Online Magazine, Ratgeber und natürlich private Blogs. Auch einige Foren dürfen, der Vollständigkeit halber, nicht fehlen.

Zur Vorstellung der Seiten hat er die jeweiligen Betreiber gebeten Ihre Seite zu beschreiben.

Online Magazine

In Online Magazinen findest Du sehr professionell aufgemachte Artikel mit Tipps rund um das gesamte Thema Vatersein. Die Betreiber dieser Seiten sind meist gewerbliche Anbieter wie Verlage oder Firmen.

Vaterfreuden

Väter-Zeit

FreshDads

Blogs

Neben den Online-Magazinen gibt es eine große Anzahl Papa-Blogs im Internet. Viele davon werden nach kurzer Zeit nicht weiter geschrieben, da die Betreiber feststellen, dass bloggen mit recht viel Aufwand verbunden ist. Doch es gibt auch zahlreiche postive Ausnahmen wie die folgende Sammlung bestätigt.

Der Papablog

Der Väterblog

Ich werde Papa

Papa la Papi

Silberkind

Passionpapa

Papas Wort

Foren

Neben den genannten Websites möchte ich auch die Foren, in denen sich Väter engagieren können, nicht ungenannt lassen. Es handelt sich hierbei nicht um reine Väterangebote sondern um Familienportale. Sowohl auf Urbia.de als auch auf Eltern.de findest Du eigene Väterforen. Leider melden sich auch dort überwiegend Frauen und diskutieren bei den Männerthemen mit, was etwas vom ursprünglichen Ziel ablenkt.

Quelle

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Ein Kommentar zu “Gute Webseiten für Väter”

  1. Thomas sagt:

    Schön, dass es weitere Seiten dieser Art gibt. Als ich mich 1998 in meine Vaterverantwortung einfinden wollte/musste, stand ich teilweise ziemlich auf dem Schlauch und in mancher Hilflosigkeit wandte ich mich auch an Mütter, Kindergärtnerin u.a.

    Mir hätten solche Seiten sicherlich gut beistehen können.

    Vorwiegend bekannt sind mir seinerzeit ausschließlich Seiten aus der Väterrechtlersache. Das war aber eigentlich nicht das, was ich gesucht hatte.

    So mancher Umgang gestaltet sich ja leider so, dass Dauerfernsehen betriebven wird, von einem Cafe ins andere und man(n) gar nicht so genau weiß, wie man den Umgang sinnvoll ausfüllen kann, ohne zum Wochenenderlebnisdaddy zu werden.

    Einen interessanten und verständnisvollen Beitrag zu “männlicher Überforderung” fand ich hier, der mir vertraut vorkam :

    http://www.papa-online.com/offener-brief-an-die-frauen-sagt-was-ihr-wollt/comment-page-1/#comment-2200

    “Missverständnisse und Streit vorprogrammiert: Ihr fühlt Euch als hättet Ihr uns eine Aufgabe übergeben, wir fühlen uns als wolltet Ihr diese Aufgabe übernehmen. Wenn es im Vorgarten dann wie im Amazonas-Delta aussieht werdet Ihr Euch wieder vor uns aufbauen, eine wütende Rede halten und wir werden vor lauter Unverständnis gar nicht mehr wissen wohin.”

    Ich habe auch einen Erklärungsversuch gewagt :

    http://www.papa-online.com/offener-brief-an-die-frauen-sagt-was-ihr-wollt/comment-page-1/#comment-2200

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>