der VÄTER Blog

lebe deinen Traum!

Männer – Frauen – Klischees und …

Erstellt von Hans-Georg Nelles am Sonntag 20. August 2006

Im Querdenker Blog gibt es im Moment eine interessante Diskussion zum Thema Männer-Wirtschaft plus Frauen-Business. Es geht unter anderem um Unterschiede, Opfermentalitäten und Synergieeffekte.

Ein praktisches Beispiel zur sozialen Konstruktion von Geschlecht und entsprechenden Bildern und Klischees findet sich an diesem Wochenende anlässlich der Präsentation des neuen Audi TT Coupes auf den Autoseiten diverser Zeitschriften.

audi_tt_rp.jpg

Während in der Rheinischen Post Wolfgang Rother, Moderator beim Deutschen Sportfernsehen davon spricht, ‚Der neue TT ist reifer geworden, er ist kantiger, schärfer, männlicher‘ beschreibt die Rally Fahrerin Jutta Kleinschmidt in der Wirtschaftswoche ihre erste Begegnung mit dem Gefährt folgendermaßen:

‚Man erkennt gleich: Das ist ein Sportler. Allerdings einer, der schon etwas Speck angesetzt hat. Im Vergleich zum Vorgänger … kommt unser Sportler nun bulliger daher. … die knackigen Proportionen, die den Vorgänger auszeichneten, sind … etwas verloren gegangen.‘

Wenn zwei vom Gleichen sprechen …

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Ein Kommentar zu “Männer – Frauen – Klischees und …”

  1. Helene sagt:

    schon in viele foren, beispiel bei konsumgoettinnen.de wird heftig darüber diskutiert, wie man klischees in der werbung gegenüber steht….gerade jetzt wo die EU-Abgeordnete Eva-Britt Svensson im Europäischen Parlement forderte Klischeees aus der Werbung wegzuschaffen…nun….ich finde das seeeehr übertrieben,denn sind wir doch mal ehrlich…klischees bleiben bestehen, auch wenn sie in der werbung verschwinden sollen….sie sind in unseren köpfen und gehen da sehr wahrscheinlich so schnell nicht wieder raus 😉

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>