der VÄTER Blog

lebe deinen Traum!

Schlechtes Betriebsklima belastet Erwerbstätige

Erstellt von Hans-Georg Nelles am Donnerstag 30. Juni 2011

Miese Stimmung im Unternehmen, persönliche Konflikte und sonstige Beeinträchtigungen im Arbeitsklima werden von Beschäftigten als besonders belastend wahrgenommen. Das ist eine der Kernaussagen der aktuellen GBE kompakt-Ausgabe des Robert Koch-Instituts.

Grundlage des Berichts sind Auswertungen der Studie „Gesundheit in Deutschland aktuell“ zum Ausmaß von Arbeitsbelastungen und zu ihren gesundheitlichen Folgen für das Jahr 2010. Die Ergebnisse basieren auf den Angaben von rund 14.000 erwerbstätigen Frauen und Männern im Alter zwischen 18 und 64 Jahren.

Die gute Nachricht: Die Mehrheit der Deutschen sieht ihre Gesundheit durch die Arbeitsbelastungen nicht gefährdet. Die schlechte Nachricht: der Anteil der Erwerbstätigen, die ihre Arbeit als stark oder sogar sehr stark gesundheitsgefährdend einschätzen, beträgt bei den Frauen etwa 14 %, bei den Männern 20 %.

Hinsichtlich der Wahrnehmung gesundheitlicher Beeinträchtigungen spielt der Beschäftigungsumfang eine Rolle. Erwerbstätige in Vollzeit, die den Konditionen am Arbeitsplatz deutlich länger ausgesetzt sind, fühlen ihre Gesundheit durch ihre Arbeit bis zu drei Mal häufiger gefährdet als Teilzeitbeschäftigte.

Im Vergleich zu anderen Arten von Belastungen kommt den Beeinträchtigungen im Arbeitsklima die größte Bedeutung zu, das gilt für Frauen und Männer gleichermaßen. An zweiter Stelle folgt bei Frauen hoher Zeit- und Leistungsdruck, Männer nennen hier belastende Umgebungsbedingungen wie Lärm, Kälte und Hitze.

Die Beurteilung der Arbeitsbelastung variiert stark nach Branche und Berufsstatus. Arbeiterinnen und Arbeiter sind demnach die Gruppe, die am häufigsten eine starke oder sehr starke Gesundheitsgefährdung durch die eigene Arbeit wahrnehmen. Angestellte und Beamte schätzen die subjektive gesundheitliche Belastung deutlich geringer ein. Selbstständige berichten am wenigsten von Gesundheitsgefahren an ihrem Arbeitsplatz.

Der gesamte Gesundheitsbericht kann unter hier abgerufen werden.

Quelle

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Ein Kommentar zu “Schlechtes Betriebsklima belastet Erwerbstätige”

  1. Felix sagt:

    Gegen ein mieses Betriebsklima kann meiner Meinung nach auch eine betrieblich festgelegte Kaffeepause helfen. In dieser können sich Mitarbeiter kurz ausruhen, miteinander plaudern und, falls sie hungrig sind, eine Suppe essen. In unserem Konzern haben wir dafür extra einen neuen Pausenraum bekommen mit einem Vollautomaten von Klix und noch einer anderen Snackmaschine. Nach den ersten Wochen muss ich sagen, dass ich durch die Pause doch um einiges entspannter an dn Arbeitsplatz zurückkehre. Man kommt eben doch mit dem ein oder anderen ins Gespräch. Ob die persönlichen Konflikte dadurch aus dem Weg geräumt werden bezweifle ich allerdings….

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>