der VÄTER Blog

lebe deinen Traum!

Männer müssen leben (können), was sie sagen

Erstellt von Hans-Georg Nelles am Mittwoch 12. Dezember 2007

Die CSU – Generalsekretärin Christine Haderthauer fordert im Gespräch mit der Zeit, dass Väter sich mehr Zeit für die Erziehung ihrer Kinder nehmen sollen. „Wir werden in Zukunft nur Kinder haben, wenn Männer das leben, was sie sonntags immer sagen, nämlich dass es richtig klasse ist, die eigenen Kinder ins Leben zu begleiten“. Die deutsche Gesellschaft sei die „am wenigsten emanzipierte Gesellschaft Europas“.

Als Ziel konservativer Familienpolitik formuliert Haderthauer: „Wir geben den Eltern die Chance, partnerschaftlich Familie zu leben und gleichzeitig ihren Weg im Beruf zu gehen.“

Altmodisch sei es hingegen, wenn wie vor 30 Jahren zwangsläufig die Mütter zu Hause blieben. Die CSU-Politikerin sagt: „Wir müssen die Kindererziehung vermännlichen und unsere Rollenbilder zusammenbringen.

Wenn die eine Hälfte der Gesellschaft der anderen Hälfte weiterhin sagt: ‚Kindererziehung ist ganz toll, macht das mal, wir machen das nicht‘, dann wirkt das wenig überzeugend.“

Das könnte klappen, wenn auch die Politik und die Verantwortlichen in den Unternehmen sich an das halten, was sie in ihren Sonntagsreden verkünden. Denn der Geist der Väter ist willig (das bestreitet ja inzwischen niemand mehr und die ‚überhöhten’ Zahlen beim Elterngeld beweisen es ja auch), aber die Strukturen die sie vorfinden sind schwach.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>