der VÄTER Blog

lebe deinen Traum!

EU – Familienminister wollen Vater – Rolle stärken

Erstellt von Hans-Georg Nelles am Montag 14. Mai 2007

Bei ihrer Konferenz in Bad Pyrmont diskutieren die europäischen Familienminister am kommenden Dienstag und Mittwoch unter anderem über die Rolle der Väter bei der Kinderbetreuung und die daraus resultierenden Herausforderungen für die Wirtschaft.

„Junge Männer, die sich für eine aktive Vaterrolle entscheiden, befürchten oft als Weicheier verspottet zu werden“, sagte von der Leyen vor dem informellen Ministertreffen. Sie forderte die Wirtschaft auf, Männer bei einer „aktiven Vaterschaft“ zu unterstützen.

EU-Sozialkommissar Vladimir Spidla rief Europas Männer zum Umdenken auf. „Man muss ganz klar sagen: Die Männer müssen mehr Aufgaben in der Familie übernehmen“, sagte er der Deutschen Presse- Agentur dpa. Als „besonders fortschrittlich“ lobte der Sozialkommissar die Familienpolitik der skandinavischen Länder.

„Je mehr Betriebe Väter darin bestärken, ihre Vaterschaft aktiv zu leben, umso mehr Vorbilder wird es für andere Männer geben, Mut zu fassen und es ihnen gleich zu tun.“, sagte Frau von der Leyen.

Quelle

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Ein Kommentar zu “EU – Familienminister wollen Vater – Rolle stärken”

  1. Michael Koock sagt:

    Hallo.

    Ich würde mich sehr gerne um meine kleine Tochter kümmern. Sie wurde am 1.08.2007 geboren.

    Ich bin mit der Mama nicht mehr lieirt da sie mich verlassen hat.

    Ich zahle freiwillig denn Unterhalt und alles. Aber was für recht hab ich.

    Das gemeinsame Sorgerecht kann ich mir abschminken wenn sie nichr zustimmt. Sehen darf ich die kleine auch nicht da die Mama das nich twill.
    Ich versteh das echt nicht. Ich will mich drum kümmern und darf nicht weil die Mama es nicht will.

    Nur weil es manche Männer gint die „Arschlöcher “ sind müssen alle leiden.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>